Einloggen Registrierung
  • Slider 1

Artikel

Mond

TECHNIKEN FÜR DAS FOTOGRAFIEREN BEI NACHT

So fotografiert man 
den Supermond: 8 Tipps für außergewöhnliche 
Mondbilder

Nutze diese Profi-Techniken für die Mondfotografie und entdecke, wie man eine der atemberaubendsten Sehenswürdigkeiten am Nachthimmel fotografieren kann.

Der Mond ist nach wie vor ein fesselndes Motiv für die Fotografen rund um den Globus, besonders zu den seltenen Gelegenheiten, wenn er als Supermond oder sogar als Blutmond erscheint. Allerdings kann es knifflig sein, dem gerecht zu werden. Es ist eine echte Herausforderung, ein helles und sehr weit entferntes Motiv bei wenig Licht zu fotografieren – hinzu kommt der Bildausschnitt und die Fokussierung bei langen Brennweiten. Aber mit der richtigen Fotoausrüstung und den richtigen Belichtungseinstellungen lassen sich wunderbar detaillierte Mondfotos und stimmungsvolle Mondlandschaften aufnehmen. Hier zeigen wir, wie das geht.

1. Tipps zur Mondfotografie – den Kalender im Blick behalten


Der Mond in einer klaren Nacht mit Baumzweigen im Vordergrund.
Die Bewegungen des Mondes mögen zwar wie ein Uhrwerk laufen, das Wetter ist hingegen unberechenbar. Eine klare Nacht eignet sich am besten für die Mondfotografie, deshalb sollte man die Wettervorhersage beachten. Aufgenommen mit einer Canon EOS RP und einem Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM Objektiv bei 400mm, 30 Sek., F11 und ISO 100.


..:: weiter lesen ::..
zillo   22. März 2023    17:02    Canon    0    393
Mond, Mondfotografie, Wettervorhersage, Supermonde



Langzeitbelichtung

Langzeitbelichtung

Langzeitbelichtung: 5 Tipps für beeindruckende Nachtfotos

Wenn Du mich fragst welche Art der Fotografie ich am Liebsten mag, dann würde ich sagen Nachtfotografie mit Langzeitbelichtung. Warum?
Ich denke weil ich mich da spielerisch am Besten austoben kann. Das ich in einer Großstadt wie Berlin lebe und mir gerade Abends noch die wildesten Fotoideen durch den Kopf schießen hilft natürlich auch sehr dabei.

Beeindruckende Nachtfotografien und kreative Spielereien mit Licht und Dunkelheit in Verbindung mit Langzeitbelichtung ziehen mich immer wieder aufs Neue in den Bann. Ich hocke manchmal über einer Fotografie und frage mich wie genau hat der Künstler das angestellt und wie und wo kann ich etwas ähnliches auch mal ausprobieren?

Neulich wurde ich gefragt, ob man bei mir auch in die Nachtfotografie-Lehre gehen kann. Klar, einfach melden. Im vergangenen Herbst hatte ich bereits eine Einführung in die Nachtfotografie mit Langzeitbelichtung beim “Festival of Lights” am Gendarmenmarkt gegeben. Dort wurde mir erst richtig bewusst, wie viele Fragen es zu dem Thema gibt. In diesem Post schreibe ich die Antworten einmal zusammen.


..:: weiter lesen ::..
zillo   22. März 2023    16:59    Canon    0    687
Langzeitbelichtung, Fotoideen, Nachtfotografien, Beeindruckende Nachtfotografien



Fotografieren

Fotografieren

Fotografieren für Anfänger: Die 10 Phasen zum erfolgreichen Einstieg in die Fotografie

Fotografieren ist eines der schönsten Hobbys der Welt. Siehst du das auch so? Super, dann hätten wir das schonmal geklärt. Dennoch gelingt der Einstieg in die Fotografie vielen ambitionierten Fotografie-Anfängern einfach nicht.

Dein Vertrauen ist uns sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, Jenny & Basti.

Die erste Kamera ist gekauft und die ersten Fotos sind schnell gemacht, doch danach bleiben viele stecken und es geht einfach nicht weiter.

Von allen Menschen, die sich eine Kamera kaufen, schaffen es am Ende vielleicht 5 Prozent, wirklich in die Fotografie einzusteigen und atemberaubende Fotos zu machen.


..:: weiter lesen ::..
zillo   22. März 2023    16:57    Canon    0    442
Fotografie, 10 Phasen, Hobbyfotografen



Eselsbrücken

Eselsbrücken

5 fotografische Eselsbrücken, die mir geholfen haben ein besserer Fotograf zu werden

Du hast gerade begonnen dich eingehender mit den manuellen Funktionen deiner Kamera zu beschäftigen. Du weißt was ISO bedeutet und die Sache mit der Blende macht langsam auch hin und wieder etwas Sinn. Bestimmte Fotomotive in bestimmten Situationen sind überhaupt keine Problem, aber plötzlich ist es mal etwas hektischer oder die Lichtverhältnisse sind ganz anders. Irgendwie stehst du auf dem Schlauch und weißt gerade nicht, welche Einstellung der Blende du auswählen sollst.

Kein Grund zur Panik, so ging es mir früher auch. Es braucht alles seine Zeit bis man das Zusammenspiel von Blende, Belichtungszeit und ISO verinnerlicht hat, dass die Finger die richtigen Einstellungen schon fast im Schlaf finden.

Was mir da anfangs immer geholfen hat, sind fotografische Eselsbrücken zur Auswahl der richtigen Blende. Auch wenn einige dieser fotografischen Weisheiten aus der analogen Fotografie stammen, dienen sie am Anfang als gute Orientierung…aber sollten keine in Stein gemeißelte Wahrheit sein, da die Technik heute schon viel mehr kann.


..:: weiter lesen ::..
zillo   22. März 2023    16:54    Canon    0    405
canon, Eselsbrücke, Blende